Gastgeber & Geschichte

Die frühere Gaststätte, Konsum oder Kantine gab es schon seit den 30er Jahren. Erstmals arbeitete meine Oma Brigitte Rütz in den 80ern als Gaststättenleiterin in diesem Haus. Später, mit der Wende, haben meine Eltern ihre Leidenschaft für die Gastronomie entdeckt und führen das Haus bis heute.

1998 haben wir das Objekt erworben und begannen mit den Modernisierungsarbeiten. Im Jahr 2005 haben wir im Dachgeschoss sechs geräumige Doppelzimmer gebaut. 2011 kamen in einem neu erworbenen Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite weitere 4 Doppelzimmer hinzu.

Ihre Gastgeber sind Ute Rütz, Küchenchefin und Inhaberin. Axel Rütz, Koch und Gastronom aus Leidenschaft und Steffi Rütz, Restaurantmeisterin und Hotelfachfrau.

Natürlich bewirtschaften wir das Silberschälchen nicht allein. Es unterstützen uns tatkräftig Cornelia Dreier und Irmgard Michael im Housekeeping. In der Küche und im Service leisten Frida Toth und Philipp Dahnke vollen Einsatz.